Eine Ahnengalerie mit Leinwandbildern erstellen


Basis für eine Ahnengalerie sind alte Familienbilder, die oft als kleine schwarz-weiß Fotos vorliegen. Da Künstler üblicherweise farbige Bilder anfertigen, müssen Sie einige Vorarbeit leisten, um authentische "Gemälde" auf Leinwand drucken zu lassen.


Im ersten Schritt scannen Sie die Fotos in höchster Auflösung, die ihr Scanner ermöglicht, ein. Dies ist wichtig, damit Sie die Bilder vergrößern können. Allerdings gibt es Grenzen, in der Regel ist es nur möglich, die Bilder auf die doppelte oder dreifache Größe hochzurechnen. Um ein Bild der Größe 30 x 20 cm zu erhalten, brauchen Sie ein Foto von mindestens 10 x 7 cm Größe.


Tipp: Fotografen haben meist die Möglichkeit, kleinere Bilder analog zu vergrößern.


Nun färben Sie das Bild mittels eines Fotobearbeitungsprogramms ein. Dies erfordert einige Übung und zu Beginn werden Sie einige Misserfolge hinnehmen müssen.



Hinweise zum Druck von Analogbildern

Achten Sie bei alten Fotoabzügen auf die Formate, denn die Digitalfotografie und der Fotodruck arbeiten mit unterschiedlichen Größen als bei analogen Bildern üblich.


Maße von Analogbildern

Film


Größe Negativ


Übliche Bildformate


Kleinbildfilm


24 x 36 mm

9 x 13 cm

Rollfilm


30 x 40 mm
40 x 40 mm


9 x 12 cm
12 x 12 cm

Ganzplatte


165 x 216 mm

16 x 21 cm

Halbplatte


114 x 140 mm

11 x 14 cm

Viertelplatte


70 x 83 mm

7 x 8 cm



Maße beim Fotodruck

Bezeichnung


Größe in cm


Tipp


3 : 2


30 x 20 bis 150 x 100

Porträts; in erster Linie Erinnerungen wie Ahnengalerie, Hochzeitsbilder


4 : 3


40 x 30 bis 160 x 120

Gruppenbilder; in erster Linie Erinnerungen


Quadrat


20 x 20 bis 120 x 120

Tierbilder, Blumen, Stillleben; sind eher Raumschmuck als Erinnerung


Rahmenformat


50 x 40; 60 x 50; 70 x 50;
100 x 70; 100 x 80

Tierbilder, Blumen, Stillleben; sind eher Raumschmuck als Erinnerung


Panorama 2 : 1


40 x 20 bis 160 x 80

Landschaftsbilder: dienen überwiegend als Raumschmuck


Panorama 3 : 1


60 x 20 bis 150 x 50

Landschaftsbilder: dienen überwiegend als Raumschmuck


Panorama 4 : 1


80 x 20 bis 160 x 40

Landschaftsbilder: dienen überwiegend als Raumschmuck




Wie Sie sehen, liegen alte Fotografien oft in Formaten vor, die nicht zu den technisch möglichen Größen von Drucken passen. Sie müssen die Bilder daher zuschneiden.



Analogbild für Leinwanddruck vorbereiten

Für Porträts eignet sich das Hochformat 3:2. Angenommen, Sie haben ein Foto mit einer Höhe von 21 cm und eine Breite von 16 cm. Als mögliches Druckformat kommt 40 auf 35 cm infrage. Wenn Sie das Bild mit dem Faktor 2,2 vergrößern, hat es das Maß 46,2 x 35,2 cm. Sie müssen also etwa 6 cm in der Höhe abschneiden. Achten Sie darauf, dass die abgebildete Person sich mittig in einem 35 x 30 cm großen Feld befindet.


Der Druck auf Leinwand erfolgt auf einen Spezialstoff, der auf einer Walze aufgespannt ist. Anschließend wird der Stoff auf einen Keilrahmen gespannt. Bei Porträts sollte ein Rand von etwa 2 cm einheitlich in einer neutralen Farbe gestaltet sein. Durch das spezielle Druckverfahren wird auch der Rand in dieser Farbe bedruckt. Keilrahmen und Stoff geben den Bildern ein edles Erscheinungsbild.











Nach oben